Donnerstag, 31. Mai 2012

31.5.12: über 1000 km Rad gefahren im Mai

1045km. Das habe ich ja schon lang nicht mehr in einem Monat gemacht. Der letzte Monat im einem ähnlichen Umfang war der Juni 2010 mit 989km. 970km habe ich im März des Jahres 2007 geschafft, da waren wir im Trainingslager auf Malle und außerdem in der Vorbereitung auf die Vätternrundan in Schweden. 2006 war der April ein Monat, in dem ich immerhin auf 938 Radkilometer gekommen bin. In meinen Ironman-Jahr 2005 bin ich in keinem Monat auf mehr als 799km (Mai) gekommen, allerdings bin ich damals auch wesentlich mehr gelaufen. 2005 war da bisher einzige Jahr, in dem ich 1000km gelaufen bin. Vor 2005 habe ich keine Aufzeichnungen, ich vermute aber, dass ich ausser in meiner Zeit als Fahrradkurier (ca. 1996/1997) nie über 1000km in einem Monat gefahren haben dürfte.

Übrigens waren jetzt im Mai 618km Strecken, die ich normalerweise mit dem Auto zurückgelegt hätte. Damit habe ich anstelle des Autos (196,5g/km) nur von mir berechnete 8,63g/km an CO2 ausgestoßen und damit insgesamt 116kg CO2 eingespart. Toll. Wie ich auf den Wert gekommen bin? Ich habe mir meine Leistungsdaten angesehen und einen "Verbrauch" pro km von 93,9kJ ermittelt. Das ergibt in Kohlenhydrate umgerechnet rund 5,59g Zucker, der wiederum - ab hier wird's wissenschaftlich extrem unsicher - zu 8,63g CO2 umgesetzt werden MÜSSTE.

Keine Kommentare:

Kommentar posten