Sonntag, 26. August 2012

26.8.12: Schwimmen OK, Radfahren schlecht, Laufen wie erwartet langsam :-(


Mainz Triathlon 2012. Das Schwimmen hat bestens geklappt. Ich bin locker von der Fähre runter, habe mich erst mal orientiert und bin dann wirklich locker losgeschwommen. Schnell habe ich gemerkt, dass ich recht gut mitschwimmen kann und habe mich so wie auch schon in der 70.3-Staffel defensiv verhalten. Mit knapp unter 12 Minuten für die Schwimmstrecke konnte ich mich auf jeden Fall in der vorderen Hälfte des Feldes positionieren.
Ab dem Verlassen der Wechselzone war es dann nicht mehr so erfolgreich: Ich habe für die Radstrecke 38 Minuten gebraucht, was einem Schnitt von kaum mehr als 31km/h entspricht. Das hat in den letzten Wochen teilweise im Training besser funktioniert. Ich kann das leider auch nicht auf den Wind schieben, weil alle anderen Teilnehmer wesentlich schneller waren. Auf dem Foto sieht man mal wieder meine Fehlstellung in den Beinen. Habe eigentlich gedacht, dass ich die Beine jetzt enger habe, aber auf den Fotos, die ich bisjetzt gesehen habe sind die Beine immer draußen. Das bremst bei solchen Windgeschwindigkeiten wie heute enorm. Ich ärgere mich, werde im Winter wohl mal ein paar Intervalle trainieren, vielleicht klappts dann 2013 wieder besser mit dem Fahrradfahren...

Laufem. naja, das war schon klar, dass ich mit dem derzeiten Laufpensum nix reißen kann, ich habe für 5km so rund 34 Minuten gebraucht, das ist für mich eigentlich fast noch ok, wenn man die Vorbelastung bedenkt. Jetzt kann ich mich jedenfalls mehr auf's Laufen komnzentrieren, es wird ja Herbst, und da fährt man ja auch kein Rad mehr...

Keine Kommentare:

Kommentar posten