Dienstag, 25. September 2012

24.9.12:

Die Fahrradlampe ist vorübergehend fertig. Sie läuft auf 10W, was zum einen an der falschen Konstantstromquelle liegt, und darüber hinaus durch die teilweise Zerstörung der LED-Platine begründet ist. Diese habe ich nämlich ein bisschen zu fest auf das Alublech geschraubt, sodass es eine LED aus der Platine gedrückt und den Reflektor halb zerstört hat. Ich muss wir wohl noch einmal so eine LED bestellen :-(

Aber was bringen die 10W? Sie ist auf jeden Fall schon mal ordentlich hell, wirft einen unübersehbaren Lichtkegel auf den Boden und strahlt auch in die Ferne, sodass entlegendste Verkersschilder deutlich reflektieren.

Den Akku werde ich wohl doch in einer alten Trinkflasche versenken, weil er in der Tube-Box zu sehr klappert, und weils scheiße aussieht. Dann muss ich halt nur noch eine Lösung für die Leitungen und den Schalter finden...

Keine Kommentare:

Kommentar posten