Montag, 5. Mai 2014

5.5.14:

Heute habe ich die 500km auf dem Klapprad vollgemacht und bin die 60km-Kornsandrunde 10 Minuten schneller gefahren als beim letzten Mal. Der Schnitt war inklusvie dem harten Anstieg an der Biebricher Allee immerhin bei 28,5km/h. Einen 30er Schnitt sollte ich also ohne Probleme beim Triathlon am Sonntag schaffen können. Ausser mein Alptraum von vor ein paar Tagen wird Wirklichkeit: Da bin ich morgens besorgt aufgewacht, weil sich alle Streben am Gepäckträger gelöst haben und die Stabilität am Hinterrad nicht gegeben war. Bei so Touren wie heute nach Kornsand gibt es diese schlimme Betonplattenpassage, bei der Rahmen dann in der Tat beweisen muss, dass seine Schweißnähte deutsche Wertarbeit sind. 1976, als das Rad produziert wurde wurden glaube ich tatsächlich noch Teile in Deutschland produziert. Glaube ich. Bis jetzt hält er, und ich denke bis zum World Klapp wird er auch noch durchhalten. Danach kommt er erst mal in den Keller.

Keine Kommentare:

Kommentar posten