Dienstag, 12. Mai 2015

12.5.15:

Das blaue Klapprad ist jetzt schon verdächtig erstaunlich lange pannenfrei. Zur Zeit habe ich nur ein leichtes Klappern, das entweder vom Schutzblech oder vom Gepäckträger kommt. Vielleicht auch vom Kettenschutz. Es nervt mich ein bisschen. Ausserdem muss ich mal das Lagerspiel der Duomatic nachschauen, nicht dass mir die schöne Nabe kaputt geht. Ich merke aber langsam, dass die Beharrlichkeit, mit der ich jeden Defekt an dem Rad repariert habe sich jetzt langsam auszahlt. Man kann das vielleicht mit einem traumatisierten Hund vergleichen, den man aus dem Tierheim oder einem verwahrlosten Haushalt herausholt und zu dem man langsam wieder Vertrauen aufbauen muss. Keine Ahnung, ob das blaue Klapprad eine schwierige Vergangenheit hatte, aber mittlerweile scheint dieses Karma zu verfliegen. Es trägt mich zuverlässig durch die Stadt, und es macht Freude mit dem kleinen Teil zu fahren. Die beiden Gänge sind zwar hart, aber leichte Anstiege meistern wir damit noch ganz gut. Vielleicht spendiere ich trotzdem einen Zahn mehr am hinteren Ritzel. Aktuell fahre ich 48/15, was im zweiten Gang der Duomatic 62/15 entspricht. Die oben angezeigten 59,2 km/h habe ich allerdings nicht in der Geraden gefahren, sondern bergab. Früher hätte ich gesagt: OK, ich suche mir mal einen steilen Berg und versuche die vmax auf 80 km/h hochzuschrauben. Macht aber keinen Sinn mehr. Das Team Üwwersetzer hat neulich mit über 93 km/h eine ziemlich hohe Latte aufgelegt auf dem Klapprad, und ausserdem wird man ja auch älter und will nicht mehr so viel Risiko eingehen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten