Mittwoch, 29. Juli 2015

Thermomix TM21 Mixtopf undicht?

zwei kleine Pappstreifen reichen aus!
Wenn ihr nach dem Kochen mit Eurem Thermomix TM21 feststellt, dass Flüssigkeit im Geräte-Boden unterhalb des Mixtopfes steht, dann funktioniert die Abdichtung der Messereinheit mit dem Mixtopf wohl nicht mehr richtig. Hier ist es nicht unbedingt notwendig bzw erfolgreich, die graue Dichtung zu ersetzen. Bei mir hat das Unterlegen kleiner Pappstreifen geholfen, in dem damit der Anpressdruck des Verschlussrings erhöht wurde. Dieser ließ bei meinem TM21 Mixtopf mit der Zeit nach, und so konnte Flüssigkeit langsam austreten. Mit der Pappe dazwischen bleibt alles trocken, und da die Pappe unten angebracht wird kommt sie auch nicht mit dem Kochgut in Berührung. Einzig beim Spülen kann Wasser die Pappe feucht werden lassen, sodass es sich empfiehlt, die Pappe hin und wieder zu kontrollieren und ggf. zu tauschen. Ich habe z.B. den Karton von einer leeren Fischstäbchenpackung verwendet, oder wie hier auf dem Foto zu sehen ist den Karton einer 12er-Milchpalette.  A pro pos: Ein bisschen Flüssigkeitsaustritt schadet dem Thermomix nicht: Er ist so gebaut, dass die Flüssigkeit sicher ablaufen kann, also dahin, wo der TM21 draufsteht.

Es kann natürlich auch sein, dass die sich Undichtigkeit nicht zwischen der grauen Dichtung befindet sondern im Lager des Messers. Für diesen Fall (hatte ich noch nicht) ist dieser Artikel nicht hilfreich.

Kommentare:

  1. Undichtigkeiten gibt es auch, wenn feine, kaum sichtbare Risse an der unteren Öffnung entstanden sind. Vor allem beim Kochen von Wasser zum Dampfgaren etc bleibt der topf nicht mehr dicht. Diese Risse bilden sich wahrscheinlich wenn ein leerer Topf bei voller Hitze im Gerät steht.

    AntwortenLöschen
  2. Wo reißt es denn dann? im Topf, in der Dichtung oder in der Messereinheit?

    AntwortenLöschen