Donnerstag, 6. April 2017

6.4.2017:

Ausmisten in der Kommode. Ich habe hier vier gut bestückte Schubladen: Die Fahrradschublade, in der sich Startnummernbänder, Trinkflaschen, Schläuche und diverse andere Sachen befinden. Die Kabelschublade: Hier gibt es alles, was mit Kabeln zu tun hat. USB-Kabel, Ladegeräte, Bananensteckerkabel, Cinch, usw. Die Verbrauchsmittelschublade: Kabelbinder, Lüsterklemmen, Isoband, Batterien, Leuchtmittel, etc. Und ganz unten die Werkzeugschublade: Lötkolben, Schraubenzieher, Schieblehre. Alle Werkzeuge, die man nicht für die Fahrradreparatur benötigt. Dafür habe ich eine spezielle Werkzeugkiste.

Die komplette Kommode habe ich jetzt mal unter die Lupe genommen und so weit ausgemistet, dass ihr kompletter Inhalt in vier gelbe Kisten (so ähnlich wie Postkisten) passt.

Aufräumen und Wegwerfen ist sehr befreiend. Aber: kurz nachdem man bestimmte Sachen weggeworfen hat braucht man sie. Aber II: Wenn man nicht ausgemistet hätte, dann wüsste man gar nicht, dass man im Besitz von solchen Sachen ist.

Keine Kommentare:

Kommentar posten