Sonntag, 17. Juni 2012

17.6.12:

Zurück aus dem Urlaub. Neben dem GPS habe ich am Fahrrad auch das Hinterrad und das linke Pedal geschrottet. Es hat sich also gelohnt. Am Hinterrad ist Mavic-typisch die Felge innen gerissen, sodass es die Flanke nach außen gedrückt hat und ein kontrolliertes Bremsen nun nicht mehr möglich war. Zum Glück gab's beim Decathlon um die Ecke ein Not-Hinterrad für 39 EUR. Das kann man im Urlaub ruhig mal bezahlen... Noch mehr Glück hatte ich bei dem Pedal. Bei km 30 auf einer unserer Touren fiel mir plötzlich der Pedalkörper ab, und ich schaute verdutzt auf die leere Achse, die noch an der Kurbel befestigt war. Ich entfernte die Kügelchen, die sich aus dem Lager gelöst hatten und "montierte" den Pedalkörper auf der nun freigelegten Achse. "Jetzt auf dem schnellsten Weg zurück auf den Campingplatz, denn diese Konstruktion ist nicht für die Ewigkeit gemacht..." war mein Gedanke, und ich rollte zunächst gemütlich vom Ort des Geschehens bergab in den nächsten Ort. Kaum 800m gerollt, erschien uns plötzlich ein Radgeschäft, und ich nutzte die Gunst der Stunde und betrat das Geschäft mit dem losen Pedal in der Hand. Der junge Verkäufer konnte mir direkt einen Satz neue Pedale montieren, und das ganze dauerte keine 5 Minuten und kostete 12 EUR. Ich war total geflasht von so viel Glück, und so haben wir an dem Tag insgesamt noch über 1000Hm gemacht. Wie schön...

Keine Kommentare:

Kommentar posten