Freitag, 19. Oktober 2012

19.10.12: nach 6 Wochen immer noch Pfandverweigerer

Habe mir nach meinem Eintrag "Pfand ist so scheiße" eine Klean Kanteen Trinkflasche aus Edelstahl gekauft, die faßt 1,2Liter und ersetzt die wahllos gekauften PET-Flaschen, die ich mir während meiner Arbeitswoche so kaufe. Bisher bin ich mit dem System äußerst zufrieden. Die Stahlflasche ist im Gegensatz zu Plastik- oder Aluminiumflaschen Geschmacksneutral und muss nur nach Hause zurückgebracht werden, nicht aber in den häßlichen, stinkenden Pfandautomaten. Das Volumen reicht meistens für den Arbeitstag, wobei ich vor der Arbeit meistens noch was trinke, und beim Frühstück meist noch zwei Kaffee oder neuerdings den günstigeren Tee. Der Schraubverschluss meiner Flasche ist dicht genug für Wasser aus dem Minipom, allerdings kann es vorkommen, dass sie dann beim Öffnen etwas spritzt. Das passiert aber nur, wenn sie noch ganz voll ist. Leider habe ich die Flasche bereits in der ersten Woche voll auf den Asphalt knallen lassen, was sie mit einer hübschen Beule bestraft hat. Sie ist zum Glück aber immer noch ganz dicht. Eventuell will ich mir noch ein Fahrrad-Bidon von Klean Kanteen kaufen. Weil die auch aus Edelstahl sind, kann man sie dann aber am besten in Kunststoff-Flaschenhaltern mitführen. Mal sehen...

Keine Kommentare:

Kommentar posten