Dienstag, 15. Januar 2013

eine unvollständige Liste meiner Lieblings-CDs - formerly know as M.M.M.

Hier mal eine unvollständige Liste von CDs, die mir gut gefallen. Die Reihenfolge entspricht in etwa auch der Beliebtheit:

1. Piece by Piece – Katie Melua
Katie Meluas glockenklare Stimme kommt auf diesem Album am besten rüber. Spider's Web und 9 Million Bicycles sind nur zwei Beispiele auf dieser CD

2. Nevermind – Nirvana
Das Album ist schon über 20 Jahre alt, läßt sich aber immer noch gut hören. Trotz des Erfolgs von "Smells like Teen Spirit" ist das ganze Album homogen und hörenswert.

3. Toxicity – System of a Down
Anders als andere Alben, man muss es eigentlich nur einmal hören, um es gut zu finden. Das wohl beste Album von System of a down. Herausragend: Chop Suey

4. Hefty Fine – Bloodhound Gang
Uhn tis, uhn tis, uhn tis. Was für eine Ansage an die Techno-Industrie. Dazu Foxtrot, Uniform, Charlie, Kilo und Farting with a Walkman on. Die Bloodhound Gang ist derb. Das Album ist das beste, auch wenn Fire Water Burn nicht mit dabei ist :-)

5. Introspective – Pet Shop Boys
Sechs coole Maxi-Versionen von den Pet Shop Boys. Ein wirklich gutes Album, dass ich mir seinerseit bereits auf LP gekauft hatte.

6. Music for the jilted Generation – The Prodigy
What we're dealing with here is a total lack of respect for the law... Geiler Sound, der mich auch immer an die Klassenfahrt nach Amsterdam erinnern wird. Die anderen Alben von Prodigy sind auch gut, aber das ist das beste.

7. Boheme – Annet Louisan
Das Debütalbum von Annet Louisan war was ganz Neues. Deutsches Chanson mit sinnvollen Texten und schöner Melodie. Die Katze, Das Spiel, Das Gefühl. Alles klasse Songs. Die Alben nach Boheme haben das nicht mehr erreicht. Leider.

8. Headache Music – The Torpedo Boyz
Eine Empfehlung vom Thurn. Die Torpedo Boyz sind gut. Einer meiner Favorites: AC Guy.

9. Shaman – Santana
Ist auch was für Leute wie mich, die eigentlich mit Carlos Santana nix anfangen können. Klasse Album, klasse Sound. Sehr breit.

10. The Doors in Concert – The Doors
Ist wohl mein Lieblings-Live-Album. Kam in den 90ern raus, ist aber eigentlich nur eine Neuauflage einer älteren Konzertplatte bzw. von zwei älteren Konzertplatten.

11. The Doors – The Doors
Das Debüt der Doors.

12. L.A. Woman – The Doors
Schon allein wegen Riders on the Storm eines meiner Lieblingsalben von the Doors

13. Eiskalte Engel Soundtrack
Wohl einer der besten Filmsoundtracks aller Zeiten

14. Basstard – D-Flame
hessisches Hip Hop. Die Platte von D-Flame ist sehr gut: "Leider ist das Leben nicht wie eine Kassette im Tapedeck, Stop und Zurück spulen, geht net!"

15. The Tarantino Connection
Eine Kompilation aus den 90ern mit den erfolgreichsten Filmsongs aus den Werken von Quentin Tarantino. "It's a dark night" - da muss ich immer an den VW Bulli denken, wenn wir in Italien auf dem Campigplatz eingerollt sind. Coooooool.

16. James Blake – James Blake
Geiles Klangkonstrukt! Geile Stimme! Muss man haben.

17. Deaf Dumb Blind – Clawfinger
Nigger! Niggerniggerniggerniggernigger! Kann man immer wieder mal hören.

18. Danzig – Danzig
Mother. Mother ist das bekannteste Lied von Danzig, aber der Rest der CD ist auch hörenswert. Z.B. "Hunter"

19. Stadtaffe – Peter Fox
Eine unglaublich gute CD vom Seeed-Mitglied Peter Fox. Mein Favorit ist "Lok auf zwei Beinen"

20. Waiting for the Sun – The Doors
Hello, I love you und Love Street waren so ziemlich die ersten beiden Songs, die ich von den Doors gehört habe. Die Waiting for the Sun ist das Album, wo nicht "Waiting for the sun" drauf ist. Das ist auf Morrison Hotel.

21. Marshal Mathers – Eminem
Der traurige Song "Stan" zusammen mit Dido hat nicht nur Eminem sondern auch Dido berühmt gemacht. Die Marshal Mathers LP ist wohl die beste Platte von Eminem.

22. Confessions on the Dancefloor – Madonna
"hung up", "Sorry" und "I love New York" haben mich nach diesem Album dazu animiert, auch das Folgealbum "Hard Candy" zu kaufen, was leider nicht an den Erfolg von "Confessions on the Dancefloor" angeknüpft hat.

23. The Dana Owens Album – Queen Latifah
Ein sehr chilliges Album von der Hip Hop Queen Queen Latifah, die in echt Dana Owens heißt und richtig gut singen kann. Finde ich.

24. Strange Days – The Doors
Da ich Doors-Fan bin befinden sich hier einige Doors-Alben in der Liste.

25. North Country Soundtrack
Gutes Album, auch weil man den sehr emotionalen Film an die Titel koppelt und ein Synergieeffekt eintritt.

26. Masterplan – Stefanie Heinzmann
In meinen Augen ist Stefanie Heinzmann das beste Produkt einer deutschen Castingshow. Ihr Debütalbum ist sehr gelungen.

27. Die Reklamation – Wir sind Helden
Wahnsinnig gute Songs wie z.B. Denkmal, Guten Tag, Du erkennst mich nicht wieder...

28. #1s – Mariah Carey
Man kann über "MC" sagen was man will, aber sie hat eine Menge Nummer Eins Hits gesungen. So viele, dass es für eine ganz besondere BestOf-CD reicht. Einer der wenigen SACDs, die ich besitze.

29. Ancient Heart – Tanita Tikaram
So ziemlich die erste CD, mit der ich in Berührung gekommen bin. Die CD auf "Twist in my sobriety" zu reduzieren wäre nicht fair. Die ganze CD ist gut.

30. The Legend of Johnny Cash – Johnny Cash
Johnny Cash ist grandios. Mir fällt gerade ein, dass ich das Album "At Folsom Prison" vergessen habe. 

31. The White Room – The KLF
The KLF war bestimmt keine Band, die den Anspruch hatte, sehr ernst genommen zu werden, aber sie konnten sehr gut produzieren. Das haben sie mit The White Room eindrucksvoll bewiesen. 

32. Let go – Avril Lavigne
Sehr komplettes Album.

33. Blackout – Britney Spears
Was für ein Comeback für Britney Bitch! Totgesagte leben länger, und dieses Album hat Britney wieder richtig zurück gebracht. 

34. American Idiot – Green Day
Wer hätte gedacht, dass nach "Basket Case" noch was kommt? Ich nicht, vor allem hätte ich nicht mit so einer imposanten "Oper" gerechnet. Wow.

35. Pennybridge Pioneers – Millencolin
Frischer Punk. Kann man sich immer wieder reinziehen. Macht dich automatisch ein bisschen fröhlicher.

36. Vier gewinnt – Die Fantastischen Vier
Ist es die da, die da am Eingang steht? Das wohl bekannteste Album der Fanta4. Damals waren die Jungs noch sehr bunt angezogen. Fast alle Lieder auf der CD sind hörenswert.

37. Unplugged – Die Fantastischen Vier
Wahnsinnige Kulisse in diesem Salzstock oder wo auch immer die da Untertage waren. Besonders herausragend finde ich Millionen Legionen. Dafür lohnt sich das Album bereits.

38. Manic Panic – Leila K.
Die meisten kennen wohl nur "Ca plane pour moi" oder "Open Sesame". Ich finde aber auch das Album "Manic Panic" ohne diese beiden Titel hörenswert.

39. Welcome to the Pleasuredome – Frankie goes to Hollywood
Ein uralter Klassiker. Man hört der CD ihr Alter kaum an. Sie galt lange als Referenz und ist heute auch noch wert, eingelegt zu werden.

Kommentare:

  1. Da bin ich ja sowas von am rausesten ^^ Elvis , Elton John , Michael Jackson , Abba , Queen , u2 usw...

    AntwortenLöschen
  2. Beatles, Rammstein, etc. Ich habe hier aber keine Interpreten gelistet, sondern Alben. Ausserdem kann ich natürlich nur die Alben bewerten, die ich auch habe und die ich oft gehört habe. Bei Michael Jackson habe ich an "Thriller" und "History" gedacht, bei Abba ist mir nur das "GOLD" eingefallen. Diese Alben haben es aber alle nicht in die TOP39 geschafft. Auf Queen und U2 stehe ich weniger, Elton John ist genauso wie Rammstein als Gesamtwerk absolut weltklasse, aber man kann sich schlecht auf ein Album einigen. Ich hatte noch an die "Live at the royal albert hall" von Adele gedacht, die ist aber noch zu neu um sie schon bewerten zu können, genauso wie die Sachen von EAV, die ich früher sehr gerne gehört habe, vielleicht schon etwas aus der Mode sind bei mir. So muss man das Ranking als eine Art Momentaufnahme sehen.

    AntwortenLöschen