Montag, 29. April 2013

29.4.13:

Heute 30km-Probefahrt auf dem autofreien, genialen Kornsandradweg gemacht. Fahrkomfort mit 10bar auf den 23mm-Reifen, die nur 20" groß sind? Ist definitiv nicht mehr vorhanden. Der Zubringer über die Betonplatten war wie eine Fahrt über die belgische Landstraße. Da-dong-da-dong-da-dong. Dann Kopfsteinpflaster: BaBaBaBaBaBaBaBa-Aua. Der superglatte Asphaltstreifen machte dann aber die Pein der ersten 3km wett und so ging es bei leichtem Gegenwind mit >30km/h bis zur Fähre. Dort zurück und mit >>30 km/h wieder zurück zum Start. Die Übersetzung ist evtl. ein bisschen zu lang, aber man kann sie noch fahren. Und die 6,83m Entfaltung sind deutlich kürzer als die 7,20m letztes Jahr. Mal sehen was so geht am Wettkampftag. Besser geworden sind auf jeden Fall der Wirkungsgrad der Hinterradnabe, weil die Übersetzung der Torpedonabe als Reibung entfällt. Ausserdem sollte die Kette über ein 16er Ritzel minimal besser laufen als über ein 15er. Die dritte Verbesserung betrifft die besseren Reifen: Die Schwalbe Ultremo sind mit 23mm 5mm schmaler als die Stelvio und werden mit 10 statt 7 bar gefahren. Auch die minimal größeren Laufräder sollten besser Rollen. Der einzige erkennbare Nachteil kann die Speichenzahl im Vorderrad sein: Aus 18 Speichen wurden 32. Aber macht das bei 20-Zöllern wirklich viel aus? Ich bin wirklich gespannt...

Keine Kommentare:

Kommentar posten