Sonntag, 27. Oktober 2013

27.10.13:

Das hier ist mein neues Ladegerät, eine Art 6fach-Steckdose für USB. Damit spare ich im Urlaub Steckplätze in der 230V-Steckdose und muss nicht mehr so viele Ladegeräte mitführen. So kann ich ds Garmin Edge, die Garmin Forerunner, mein Handy, meinen eBook-Reader und was weiß ich noch alles auf einmal laden. Heute wollte ich mich dann mal davon überzeugen, ob das Netzteil die angegebenen 4A liefern kann. Dazu habe ich mit dem Multimeter die Klemmen des Forerunner-Ladekabels kurzgeschlossen und so den Kurzschlussstrom ermittelt. Ich konnte meinen Augen nicht trauen, als ich 9 Ampere auf dem Display abgelesen habe. Dabei wurden die blauen LEDs am Netzteil dann aber auch dunkel. Deshalb, und weil 9A glaube ich zu viel sind für ein USB-Kabel habe ich an dieser Stelle dann auch abgebrochenn und keinen Dauertest gemacht. Meine Geräte, allen voran mein Galaxy SIII laden jedoch immer noch nicht wesentlich schneller, aber ich vermute, dass es am Handy liegt. Entweder der Akku hat ein Problem, oder die USB-Buchse. Wie auch immer. Ich bin bis jetzt jedenfalls relativ zufrieden mit dem Netzteil, ich hoffe es hält eine Zeit lang...

Keine Kommentare:

Kommentar posten