Montag, 14. April 2014

14.4.14:

Jetzt bin ich langsam fertig mit dem Klapprad. Heute konnte ich meine Hinterradfelge in der als Paketshop von GLS fungierenden Fahrschule in der Herderstraße abholen. Vor ein paar Tagen kamen bereits die gelben Pillar Speichen und die roten Polyax Nippel. Die Shimano Nabe war als erstes da. 24 Loch Felge auf 36 Loch Nabe, das geht, man läßt einfach ein Drittel der Löcher gleichmäßig aus. Dank exakter Vorplanung habe ich so wie beim Vorderrad auch beim Hinterrad bereits beim ersten Versuch die korrekte Speichenlänge bestimmt. Jetzt ist das Laufrad grob zusammengespeicht und bereit für eine Probefahrt. Ich denke, dass man es danach noch ein bisschen nachzentrieren muss. Mit 1,3kg ist der Hinterrad zwar relativ schwer, aber den größten Teil macht hier die billige Nabe aus. Unterm Strich aber eine leichtere Lösung als mit Felgenbremse denke ich. Und auf Carbon bremsen will man ja eigentlich auch nicht, wenn man es irgendwie vermeiden kann. Jetzt sitze ich hier und ärgere mich, dass mein Klapprad bei Mutti im Hausflur steht und ich die Kombination nicht zusammenschrauben kann. Ich will sehen wie es aussieht! Und ob es hält. Ich glaube, morgen muss ich mal eine kleine Probefahrt riskieren. Was der Scheiß gekostet hat? Für einen Carbonlaufradsatz eher wenig und für ein Klapprad eher ein bisschen zu viel. Das Gefühl, etwas sehr spezielles gebaut zu haben ist aber unbezahlbar :-)

Keine Kommentare:

Kommentar posten