Mittwoch, 14. Mai 2014

14.5.14:

Habe mir für die Kamera einen Drittanbieterakku gekauft. 13 EUR war schon mal nicht teuer, da habe ich mir gedacht, dass ich ihn erst mal messe, bevor ich mich auf ihn verlasse. So habe ich ihn an meinen X-Treme Charger X7 angeschlossen und entladen. Ergebnis: 1450mAh, das ist fast so viel wie draufsteht. Er soll nämlich 1800mAh haben. Weil ich dem komischen Gerät, dass ich dem Johnny abgekauft habe nicht 100% traue, habe ich danach noch mal den Originalakku entladen. Dieser wurde dann knapp 2100mAh entladen und wird ebenfalls mit 1800mAh angegeben. Ich stelle also fest, dass der billige Akku immerhin gut zwei Drittel des relativ teuren Originalakkus leistet, was ich ganz ok finde.

Danach habe ich die Firmware meiner Kamera auf den neusten Stand gebracht und mich auf die Suche nach einer Möglichkeite begeben, die Anzahl der Spiegelbewegungen zu ermitteln. Dabei bin ich auf eine Art Firmaware-Add-on namens "Magic Lantern" gestoßen, dass es für meine Kamera als nightly build version gibt. Unter den diversen Erweiterungen befindet sich auf die Info über die Zahl der Spiegelbewegungen, und zwar aufgegliedert in Auslösungen und Bewegungen während des LiveView, z.B. für den QuickModus. Ich bin jetzt jedenfalls bei 15000 Auslösungen und habe damit ca. 10% der Lebensdauer des Spiegels erreicht. Das ist denke ich mal ganz ok.

Keine Kommentare:

Kommentar posten