Freitag, 15. August 2014

15.8.14:

Heute muss ich ja mal eine Lanze für die Firma SKS brechen: Ich war zunächst über alle Maßen enttäuscht, als meine Bluemels B45 Schutzbleche für's Klapprad kamen, weil das hintere Blech viel zu kurz war, sodass ich mein Rücklicht nicht montieren konnte. Ich schrieb sofort einen Brief an SKS und schilderte mein Problem. Passiert ist dann stolze 10 Tage erst mal gar nichts. Ich wurde halsig, und auf der Suche nach einem alternativen Schutzblech kam ich auch keinen Meter weiter. Schmale Schutzbleche für 20 Zoll dengelt man sich am besten selbst. Wirklich viel Auswahl bekommt man da nicht. Umso erleichterter war ich dann am Montag, als ich eine Mail von SKS bekommen habe, in der mir mitgeteilt wird, dass es eine 11cm längere Version des B45 gibt, und dass man mir das Blech zukommen lassen will, ohne dass ich dafür extra was bezahlen muss oder das alte Blech einschicken muss. Heute kam das Schutzblech dann auch, und es ist lang genug! Zu den 11cm kommen dann noch weitere rund 5cm dazu durch ein an dem Schutzblech montierten Spritzschutz. Mein Rücklicht konnte ich montieren.

Nächstes Problem: Die Lichtleitung vom Vorderrahmen hat keine elektrische Verbindung zur Leitung vom Hinterrahmen. Ich befürchte, dass die Verbindung am Rahmensteckpunkt unterbrochen ist. Dieser Sache werde ich mich in den kommenden Tagen annehmen. Eile ist nicht geboten, denn heute habe ich mich erst für ein Innenleben für die Rücklampe entschieden: Ich werde einen Goldcap mit 22F(!) und 2,3V einbauen, der eine 26000mcd LED betreiben soll. Das sollte für mehrere Minuten Standlicht ausreichend sein, wenn ich das richtig überschlagen habe. Einen Akku in die Rücklampe einzubauen halte ich für unpraktisch, und länger als ein paar wenige Minuten werde ich wohl auch kein Standlicht hinten benötigen. Jetzt muss ich nur noch eine sinnvolle Dimension für den Vorwiderstand ermitteln. Ich denke ich werde ihn für einen Nennstrom von 30mA bei einer Spannung von 9V auslegen. Abzüglich der 2,3V, die an der LED und am Cap maximal abfallen dürfen wäre der Widerstand also R=(9V-2,3V)/0,03A= 220Ohm.

Was gibt es noch zu tun am Klapprad? Es ist eigentlich fertig, aber die Kurbeln sind mit ihrer Länge von 150mm lächerlich kurz: Hier bin ich hin und her gerissen und tendiere zu klassischen Kurbeln im Stahl-Chrom-Charme der 80er Jahre. Platzmäßig habe ich wohl Luft bis 46, vielleicht sogar 48 Zähne. Hinten geht alles ab 14 Zähnen rein, sodass ich in Kombination mit der Duomatic auf eine Abrolllänge von knapp über 7 Meter komme, was in Etwa der Übersetzung des gelben Klapprades entspricht. Cool.

Keine Kommentare:

Kommentar posten