Sonntag, 24. August 2014

24.8.14:

Die Rücklampe für das blaue Klapprad musste ich erst einmal ohne Superkondensator aufbauen., weil dieser ein klein bisschen zu groß für das Gehäuse der Rückleuchte ist. Also werde ich an Stelle des 22F einen 5,5er einbauen, was für knapp 4 Minuten Standlicht reichen sollte. In der Zwischenzeit habe ich aber schon eine sehr helle Rückleuchte: 5 rote LEDs mit je 26cd habe ich auf eine kleine Platine gelötet. Vier davon als leuchtender Brückengleichrichter, die fünfte dann am Ausgang des Gleichrichters. Zu ihr parallel kommt dann der Supercap, sodass ich während der Fahrt effektiv drei LEDs an habe und im Stand nur noch eine. Das wird bestimmt trotzdem noch relativ hell sein. Mal sehen. Die Verkabelung im hinteren Rahmen habe ich bereits erneuert. Die Transparente Lichtleitung habe ich durch eine blaue H05 mit 0,5mm² ersetzt. Dazu habe ich auch den Kontakt im Steckbereich neu angeschlossen, und die morsche Kunstoffbuchse durch ein paar Lagen Iso-Band und ein Stück PVC aus der Rollentrainermatte ersetzt. Hoffentlich brennen die LEDs mir nicht auf voller Fahrt durch. Ich habe jetzt mal einen 150Ohm-Vorwiderstand eingebaut und hoffe, dass nicht mehr als 50mA über die LEDs fließen. Knapp könnte das werden, wenn nach längerer Fahrt der vordere Akku voll ist und das Frontlicht nicht in Betrieb.

Keine Kommentare:

Kommentar posten