Montag, 22. September 2014

Peperoncino Macinato Quitten Gelee aus dem Thermomix

Für diesen leckeren Brotaufstrich benötigen wir Quitten, Gelierzucker, Wasser und das scharfe italienische Chili-Pulver. Neben dem Thermomix benötigen wir ausserdem ein Sieb und ein Tuch. Zunächst nehmen wir ca 6 Quitten, die wir vierteln und entkernen und in den Thermomix geben. Auf Stufe "TURBO" wird alles schön kleingehäxelt. Wir geben ca. 500ml Wasser hinzu, und schon kann es losgehen. Den Brei kochen wir auf 100°C ca. 20 Minuten, die Rührstufe sollte man so wählen, dass die Masse ein wenig durch gerührt wird. Nach 20 Minuten lassen wir die Masse ein bisschen abkühlen, um uns bei der weiteren Verarbeitung nicht die Finger zu verbrennen. Jetzt legen wir ein Sieb, z.B. ein Nudelsieb, auf einen ausreichen großen Topf, und legen in das Sieb ein Tuch. Gut geeignet sind Windeln aus Baumwolle. Jetzt geben wir die Masse ins Tuch und schlagen dieses oben zu. Wir greifen die vier Ecken des Tuchs und beginnen diese zu verdrillen, mit dem Ziel, möglichst viel Saft aus dem Matsch herauszupressen. Je nach Engagement haben wir nun rund 500ml Saft. Wer weniger gewonnen hat, der möge noch eine kleine Menge Wasser hinzufügen. Wir schütten den Saft in den frisch ausgespülten Mixtopf und messen die Menge mit der vorher eingeschalteten Waage. Zu den ~500g Saft geben wir nun die gleiche Menge Gelierzucker 1:1 sowie das Peperoncinopulver und mischen das ganze 10s bei Stufe >5 durch. Bei dem Peperoncino sollte man sich experimentell herantasten. Mir schmeckt das Gelee mit ca. einem Teelöffel, anderen könnte das bereits zu scharf sein. Die Mischung wird nun 9 Minuten bei 100°C gekocht, und danach sofort in bereitgestellte Marmeladengläser gefüllt. Diese füllen wir bis zum Rand und verschließen sie sofort. Man sagt, wenn man sie auf den Kopf stellt dann kann das durchaus von Vorteil sein.

- ca. 6 Quitten
- 500g Gelierzucker
- 1 TL Peperoncino Macinato
- Wasser


Keine Kommentare:

Kommentar posten