Freitag, 19. Dezember 2014

Gute Nacht, Apple.

Gute Nacht, Apple. Seit Herbst diesen Jahres gibt es den iPod classic nicht mehr. Die paar Geräte, die es noch auf dem Markt zu kaufen gibt sind preislich mittlerweile von ~200EUR auf über 600EUR angestiegen. Damit ist nach 13 Jahren und 6 Generationen ein eigentlich sehr erfolgreiches Kapitel abgeschlossen. Der iPod war bei seiner Veröffentlichung damals eine ziemliche Sensation. Er war dank seiner Festplatte ein Goliath in Sachen Speicherplatz. MDs konnten damals knapp über 100MB speichern, MP3-Player lagen auch oft so bei 32 - 128MB. Naja, und Walkman und Discman konnten halt genau so viel speichern wie auf eine CD (78 min) bzw auf eine Compact-Kasette (120 min) halt so drauf passten. Da waren die 5GB des ersten iPod doch geradezu unglaublich. Der letzte iPod - mittlerweile mit dem Namenszusatz "classic" - kam dann auf 160GB und stellte in der Apple-Welt immer noch die Spitze dar: Das iPhone kann aktuell bis zu 128GB speichern, alle anderen iPods nur maximal 64GB. Der Flash-Speicher ist aber mittlerweile an der magnetischen Festplatte vorbei, also ist es von dem Aspekt her nur konsequent, den Classic einzustellen. Leider geht damit auch die Reduktion auf "nur Musik" verloren, und mit allen anderen iPod-Geräten kauft man eine Menge Ballast in Form von WLAN, Bluetooth, großem Display, Apps, usw mit. Nur Musik hören kann man damit auch, aber das Gefühl, dass der Schwerpunkt nicht mehr auf Musik liegt kann man nicht verleugnen. Ausserdem hat Apple (wohl absichtlich) den HD-Zug verpasst: Mittlerweile haben sich Standarts wie FLAC und Samplingraten oberhalb der 44,1kHz und 16bit etabliert, aber Apple läßt eigentlich nur MP3s und die eigenen Formate zu. Andere Hersteller spielen mittlerweile alles ab, liefern dabei einen höheren Pegel und besseren Klang. Schade, ich war mit dem Bedienkonzept des iPod classic sehr zufrieden, und hätte mir einen solchen Player (in diesem Format) auch mit 2TB Flash gekauft. Bin halt mit dem Walkman aufgewachsen und deshalb mit einem Player in der Größe einer Kassette sehr zufrieden.

Aber nicht nur der "Classic" wurde beerdigt, auch die Zeit des breiten Dock Connectors sind gezählt, und damit auch die Zeiten der etlichen Zubehörteile für den iPod. Rest in Peace.

(Aber zum Glück kann man sich bei anderen Herstellern über Updates freuen. Seit dem letzten Update meines **** ** war dieser auch als USB-Soundkarte nutzbar. Jetzt habe ich mal wieder geschaut, und siehe da: Ein weiteres Update ist verfügbar, und ab sofort spielt der Player auch noch DSD64-Files ab. Mit dem Update wurde auch die grafische Oberfläche ein bisschen aufgehübscht. Ich bin äußerst zufrieden!)

Keine Kommentare:

Kommentar posten