Sonntag, 19. April 2015

19.4.15:

Rappel, Schäpper, Bäm! Mein Klapprad ist nicht nur häßlich, sondern auch sehr laut. Aus allen Teilen kommen teils bedrohlich Geräusche, sei es der Kopf von der Sattelstütze, der Steckmechanismus, das Hinterrad oder der Frontscheinwerfer. Lautlos anschleichen ist da quasi unmöglich. Aber Geschwindigkeit paßt: Heute eine feine Testfahrt nach RÜD und zurück gemacht und nahezu punktgenau auf einem 30er Schnitt gelandet. Fazit: Die Sitzposition ist perfekt, die Übersetzung ist perfekt, der Lenker ist im Rahmen seiner Möglichkeiten gut. Mit dem Hinterrad bin ich leider noch nicht ganz sicher: 1. Ich sehe die Speichen nicht mehr und merke womöglich nicht, wenn mir einzelne Speichen reißen. Das ist leider nicht unwahrscheinlich, weil ich keine Unterlegscheiben zwischen den Speichen und dem Flansch habe. 2. Rollt die Nabe wirklich gut genug oder mache ich mir den aerodynamischen Vorteil mit höherer innerer Reibung der Nabe zu Nichte? Ich denke ich werde das jetzt erst mal so lassen und zusätzlich zu diesem Hinterrad noch ein zweites Hinterrad mitnehmen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten