Montag, 22. Juni 2015

22.6.15:

Cooler als die klobige Saccon
Habe mir eine Saccon-Bremse als Hinterradbremse für das häßliche Klapprad gekauft, und war dann sehr froh, als ich sie montieren wollte und festgestellt habe, dass sie nicht passt. Ich hätte es irgendwie nicht über's Herz gebracht, das schwere und unfiligrane Teil an mein 7,4kg schweres Klapprad zu schrauben. Jetzt ist die Bremse an Catrins Klapprad, wo sie auch wirklich mehr Sinn macht: Die alte Vorderradbremse war wirklich schrottig, und jetzt kann die Catrin sich aussuchen, ob sie den Rücktritt nimmt oder die neue Bremse. Den Hebel habe ich gelassen, aber den ausgeleierten weißen Bremszug habe ich gegen einen neuen, roten ersetzt. Fazit: Ordentlicher Druckpunkt, sehr leichtgängig und für Chromfelgen gute Bremsleistung. Die Bremse ist absolut ihr Geld (12 EUR) wert. Durch Austausch der Schloßschraube ist sie im Nu von einer Hinterradbremse zu einer Vorderradbremse umgebaut.

Ans häßliche Klapprad habe ich jetzt die alte TRP-Triathlonbremse montiert, und zwar an die Rückseite der Gepäckträgerplatte. Einen passenden Bremshebel muss ich mir morgen noch suchen. Ich will nicht unbedingt den Vision vom gelben Klapprad klauen, mal sehen zu was für einer Lösung ich komme.

Es ist zwar wahrscheinlich nicht mal ein Pfund, aber ich werde die Bremse trotzdem nicht auf die Kalmit hochfahren. Ich werde sie nur im Training fahren und dann erst wieder für die Abfahrt von der Kalmit runter montieren.

Keine Kommentare:

Kommentar posten