Montag, 13. Juli 2015

13.7.15:

Meine PowerTap hat mich heute ein bisschen belogen. Auf dem Weg zur Platte bin ich ein 210Hm-Teilstück mit durchschnittlich 287W gefahren, das Garmin hat mir aber 342W attestiert. Keine Ahnung, woran es gelegen hat. Ich habe eigentlich gerade frische Batterien drin und hatte die Messwerte für die Drehmomente ja auch erst vorgestern überprüft. Jetzt habe ich das P3 mal in die Tacx-Rolle eingespannt und mit den Messwerten vom Tacx-Display verglichen. Vorher hatte ich noch ein neues Profil im Edge angelegt. Erstaunlicherweise waren die Messwerte auf Tacx und Edge überraschend ähnlich, ähnlich genug. Ich werde also noch mal raus müssen und die Messwertanzeige erneut testen müssen.

Erstaunlicherweise konnte ich heute mit dem P3 meine Klapprad-Zeit für auf die Platte und zurück nicht unterbieten. Ein Grund dafür sind rund 50 Sekunden, die ich für oben angesprochenen Anstieg länger gebraucht habe, aber auch die niedrigere Maximalgeschwindigkeit bei der Abfahrt von der Platte. Da haben mir rund 9 km/h gefehlt. Das schiebe ich allerdings jetzt nicht auf die schlechte Aerodynamik meines P3 sondern auf die nicht gleichen Klimabedingungen. Es scheint wohl einen großen Unterschied zu machen, bei welcher Temperatur man abfährt, und die bisherige Höchstgeschwindigkeit habe ich bei 28°C erreicht. Heute war es wesentlich kälter, so um die 19°C. Die Luftdichte ist bei 19°C wohl wesentlich höher und mit ihr auch der Luftwiderstand.

Keine Kommentare:

Kommentar posten