Montag, 28. März 2016

Neue Erkenntnisse aus dem Wohnwagen



Die LED hat mittlerweile festen Einzug erhalten in sämtliche Beleuchtungsaufgaben, und wo sie vor ein paar Jahren noch als zu kalt oder zu dunkel empfunden wurde steht man heute eher vor dem Problem, dass die LEDs zu hell sind: Für die Schlafplätze gilt es also jetzt ein paar schwache LEDs nachzurüsten, die nicht gleich den kompletten Wagen ausleuchten, sondern punktuell einen Platz zum Lesen einräumen und der Orientierung dienen. Für unseren Schlafplatz haben wir einen 0,6W-Aufbauspot bestellt, 12V liegen bereits im Schrank oberhalb des Montageorts. Da hat der Hersteller wohl schon Mitleid mit den Besitzern gehabt und den Strom schon mal bis dahin gelegt, wo es derzeit zu dunkel ist. Für Neles Bett muss man den Strom irgendwie aus dem Bad holen, da habe ich aber auch schon 12V gefunden, allerdings eher auf Höhe des oberen Stockbetts.
Gestern war es das erste Mal dunkel: Kurz nach dem Abendessen ging alles aus, und nach Einschalten der Taschenlampe konnten wir auch feststellen, was passiert war: Der Ölradiator stand auf Stufe 3, aber die 6A-Sicherung auf dem Campingplatz liefert dauerhaft nur Strom für maximal Stufe 2. Zum Heizen des Wohnwagens reicht das locker aus bei den herrschenden Temperaturen um die 10 Grad, aber irgendwie müssen wir wohl an den zweiten Schalter der Heizung gekommen sein. Ich beschuldige jetzt einfach mal die Nele. Wichtig wäre glaube ich wirklich das Nachrüsten einer kleinen Batterie, die in so einem Fall die Beleuchtung aufrechterhält.
Für die kommenden Tage haben wir uns einen Besuch bei „Obelink“ vorgenommen, einem wohl sehr großen Outdoor-Geschäft, in dem wir eine Befüll-Kanne für den Frischwassertank kaufen wollen und einen Dreifach-Gas-Alarm. Wenn es diesen Alarm für LPG, CO und Betäubungsgas im Wohnwagen gibt, dann gibt das der Catrin gleichzeitig ein sichereres Gefühl.  
Morgen früh will ich das erste Mal den Fäkalientank entleeren, dann wird sich herausstellen, ob die „grüne“ WC-Chemie ausreichend ist, oder ob wir besser das harte, blaue Zeug gekauft hätten…

Keine Kommentare:

Kommentar posten