Dienstag, 17. Januar 2012

18.1.2012:

Heute Abend kam die Catrin mit einem neuen Kleidungsstück an, und die Verkäuferin hat vergessen, den Diebstahlschutz zu entfernen. Einsatz für Supermax und sein Leatherman! Und eine gute Gelegenheit, so ein "Gerät" einmal zu reverse engineeren:

Leider ist dieses Plastikteil beim Öffnen stark beschädigt worden, sodass ich nur noch ahnen kann, wie es funktioniert: Das Lösen der Arretierung scheint mechanisch zu erfolgen, durch eine Öffnung muss wahrscheinlich ein langer Gegenstand eingeführt werden, so wie z.B. ein dünner Schlitzschraubendrher.

Der "Alarmgeber" scheint zweiteilig zu sein, zum einen ein winziger Festmagnet mit ca. 1mm x 2mm x 1mm Abmessungen. Daneben liegt ein hauchdünner ferromagnetischer Metallstreifen. Ich vermute, dass dieser durch den Festmagneten angeregt wird und damit von den Diebstahlschutzschranken detektiert werden kann.

Ich geh jetzt aber erst mal in Netz und recherchiere das ein wenig...

Keine Kommentare:

Kommentar posten