Samstag, 21. Juli 2012

21.7.12: Was ist das beste Live Album Ever ?

Bin zur Zeit mit einer interessanten Recherche beschäftigt: Ich versuche das beste Live-Album zu ermitteln. Eine sehr subjektive Sache, klar. Laut Rolling Stone Magazin, von denen habe ich ein Buch über die besten 500 Alben aller Zeiten rangiert Live at Leeds von The Who am höchsten in der Rangliste. Produktionstechnisch eines der besten könnte Hugh Masekelas "Hope" sein, davon habe ich die SACD, die wirklich faszinierend dynamisch ist. Seit Jahren für mich ein absoluter Klassiker ist die Doors in Concert, die so weit ich weiß eine erweiterte, neuere Auflage der "Absolutely Live" der Doors ist. Lange war ich auch sehr begeistert von der Fanta4 MTV unplugged, die in so einem Stollen aufgenommen wurde. Leider habe ich mich mitlerweile daran sattgehört :-( Zum Anlass von Jon Lord's Tod diese Woche sollte auch nicht die "Deep Purple - Made in Japan" unerwähnt bleiben. Diese wollte ich mir mit der Sicherheit, dass er sie sein Eigen nennt vom Messersammler ausleihen. Dieser verneint jedoch und empfahl mir stattdessen sein Lieblings-Live-Album: Uriah Heep Live vom Januar 1972. Ich hab mal reingehört, und nicht nur Lady in Black vermisst sondern auch einen Grund, warum der Messersammler dieser Meinung ist. Ein anderer Tipp von ihm in Sachen Live gefällt mir hingegen relativ gut: UFO. Die haben so Lieder wieder Doctor, Doctor gemacht und sind eigentlich nur Live gut. Bei meiner Recherche bin ich auch über die mir bis dato völlig unbekannte Carolyn Mas gestolpert, deren als Promo-LP produziertes Album "Mas Hysteria" sehr hörenswert ist. Ich werde weiter recherchieren.

Keine Kommentare:

Kommentar posten