Sonntag, 1. Juli 2012

2.7.12:


Le Grand Depart in Lüttich hat sich als bestes Testfeld für meine neue Kamera erwiesen. Ich habe mich nur mit dem 35-350 ausgestattet und habe rund 780 Fotos geschossen. Der Akku hat also so lange gehalten, wie es in der Anleitung beschrieben wird. Am Ende hatte ich noch rund 18% Restenergie, sodass man von über 900 Fotos ausgehen kann. Nach kurzer Suche hatte ich eine gute Position auf einer Brücke gefunden, wo ich so etwa mit 130 bis 170 mm die Fahrer optimal fotografieren konnte. Die ISO Geschwindigkeit hatte ich an diesem meist sonnigen Tag manuell immer zwischen 250 und 500 eingestellt, das Objektiv war so meist bei Blende 8. Nach ein paar hundert Fotos hatte ich ein kurioses Erlebnis, was ich auf jeden Fall beobachten muss: Die Kamera hat den Fokus nicht getroffen. Der Fehler trat nicht reproduzierbar auf und verschwand auch so wieder. Ich weiß nicht, ob Aus- und Wiedereinschalten den Fehler behoben hat oder das kurzzeitige Abschrauben des Objektivs. Theoretisch müsste der Fehler in der Kamera liegen, nicht im Objektiv, aber ich glaube ich muss mehr fotografieren um den Fehler etwas eingrenzen zu können. Ein erstes Googeln hat übrigens ergeben, dass das wohl ein bekannter Fehler meiner neuen Kamera zu sein scheint.

Hier in Lüttich hatte ich nur das eine Objektiv dabei. Ein bisschen Weitwinkel wäre sicherlich nicht schlecht gewesen, aber ich hatte keine Lust, mehrere Objektive einzupacken. Vielleicht sollte ich mir mal das 28-300 kaufen...

Die 6 Frames sind bei so einem Zeitfahren schon ein Vorteil gegenüber den 3 Frames der alten Kamera. Mehr Fotos erhöhen die absolute Zahl guter Fotos. Die fotografierten 10GB, ich habe anfangs nur JPG fotografiert und dann zum Schluß auch mit RAW, passen ja heutzutage locker auf eine SD-Karte. Die Preise werden immer günstiger, leider nicht so krass im CF-Bereich. Hier muss ich mich noch immer mit den 8GB-Karten zufrieden geben, die ich schon seit mehr als 2 Jahren habe. Den SD-Kartenschacht wollte ich an der neuen Kamera zunächst ignorieren, aber die Bequemlichkeit hat dann doch gesiegt: Der Laptop hat beispielsweise einen Slot onboard, sodass ich hier im Kurzurlaub keinen Cardreader mitnehmen muss. Ausserdem kann ich die Karte direkt in meinen Fernseher stecken, oder beispielsweise auch in meine Sigma DP1. Ich denke, ich werde mir zu meiner 16GB-Karte demnächst wohl noch eine 32er kaufen.

Ausserdem werde ich wohl mal so ~25 EUR in die Hand nehmen und mir einen zweiten Akku zulegen. Ich denke zwei Akkus sind ausreichend, dann hätte ich schließlich heute gut 1900 Fotos machen können. Einen Batteriegriff wiederum brauche ich definitiv nicht. Die Kamera ist ohnehin schon viel zu schwer. Vor allem mit dem 35-350, da habe ich für heute übrigens erst mal Stativschelle und Gegenlichtblende abmontiert.

>>>Hier kann man ein paar Fotos vom Tour de France Prolog in Lüttich aka Liège aka Luik sehen...<<<

Keine Kommentare:

Kommentar posten