Montag, 13. August 2012

13.8.12: Gestern 70.3-Schwimsplit in 33:30

Na also, es geht doch. Nach 35:14 im Jahr 2007, 36:55 im Jahr 2008, 36:00 im Jahr 2009 konnte ich mit 33:30 dieses Jahr bei unserer 70.3-Staffel mal eine richtig ordentliche Zeit schwimmen. Natürlich gehe ich davon aus, dass die Strecke von der Länge her nicht mit den Strecken damals im Hafen zu vergleichen sind, aber trotzdem bin ich sehr zufrieden und freue mich über die Zeit. Mit dem Ergebnis unserer LCO-Staffel können wir glaube ich insgesamt sehr zufrieden sein: Rebekka blieb mit 3:38 deutlich unter 4 Stunden auf dem Rad, und Bodos Ziel von <2 Stunden erreichte er in 1:54. Das Gesamtergebnis ist ein Mixed-Platz 48 von rund 75 gestarteten gemischten Teams.

Dieses Jahr bin ich eher taktisch geschwommen: Ich habe mir auf der ersten Hälfte früh einen Wasserschatten gesucht und bin dort kraftsparend hinterher. Erst so 400m vorm Ziel habe ich meinen Führungsmann verloren und war auf mich gestellt zu diesem Zeitpunkt war das Feld etwas unsortiert, weil sich zu unseren roten Mützen auch langsame blaue gesellten, die wir peut à peut überholt haben.

Der Landgang war mal wieder ziemlich hart, vor allem das Weiterschwimmen nach dem Aufrichten in den Gang. Die Arme fühlten sich plötzlich bleischwer an. Noch härter dann die Landung am Ufer: Es geht direkt steil bergauf, und dann gefühlt 400m bis zur Wechselzone, wo man den Chip an den Radfahrer übergibt. Aber egal, danach war ja dann Feierabend für mich und ich konnte mich auf das Anfeuern und Zuschauen konzentrieren.

Keine Kommentare:

Kommentar posten