Mittwoch, 28. August 2013

Heute "Another Earth" gesehen

Einen beeindruckenden low-budget-Film habe ich heute gesehen, nämlich "Another Earth". Der Film fällt unter das Genre "Science Fiction", ist aber eher ein Drama mit SciFi-Komponente. Im mit einem Budget von 200.000$ produzierten Film geht es um eine junge Frau, die als Jugendliche betrunken mit dem Auto zwei Menschen tötet. Vier Jahre später hat sie als gebrochene Frau ihre Haft abgesessen und jobbt als Hausmeisterin. Als Aufarbeitung nimmt sie Kontakt mit dem ebenfalls gebrochenen Familienvater auf, dessen schwangere Frau und Kind sie mit dem Auto auf dem Gewissen hat. Sie gibt sich nicht zu erkennen, und wie es der Zufall so will entsteht eine Beziehung zwischen den beiden gescheiterten Existenzen. Alles noch kein SciFi? Wenn da nicht der große Erdball am Himmel wäre, dann würde das auch so bleiben. Aber in der Geschichte wird eine Art zweite Erde entdeckt, die eine exakte Kopie der eigentlichen Erde zu sein scheint. Ein reicher Privatmann verlost eine Raumfahrt zu "Earth2", und die "Hausmeisterin" gewinnt. Wird sie auf ihrer Reise zu "Earth2" sich selbst treffen, und wird das Schicksal dort genauso eingetreten sein?

Ein guter Film, der eine Athmosphäre schafft, die stets eine Spannung aufrecht erhält. Guter Sound, passende Farben, schöner Film...

Mich hat beeindruckt, dass der Hauptdarsteller William Mapother - immerhin bekannt unter Anderem aus LOST - nur 100$ Tagesgage am Tag bekommen hat. Er hat quasi fast für umsonst bei dem Film mitgewirkt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten