Dienstag, 10. November 2015

10.11.15: Biovegane Currywurst bei Best Worscht In Town?

Ja, kann man essen. So einfach ist das. Wenn man Schärfegrad B+ oder höher auf der Wurst hat, dann ist es eigentlich egal, ob man die schäbige Rindswurst oder Bratwurst oder halt die Veganwurst ist. Die Soße und die Gewürze dominieren so sehr, dass man eigentlich auch weichgekochtes Styropor servieren könnte. Wer also auf Fleisch verzichten will und trotzdem scharfe Currywurst haben will der hat nur noch eine Problem: Die biovegane Wurst dauert länger in der Zubereitung, heute musste ich beispielsweise knapp zehn Minuten warten. Optik und Konsistenz der Ersatzwurst waren ok, Geschmack wie gesagt spielt eine untergeordnete Rolle. Der Preis ist mit etwas höher als für die normale Wurst.

Keine Kommentare:

Kommentar posten