Donnerstag, 21. Juli 2016

21.7.16:

Das Bonanzahybrid kommt wieder auf die Straße. Der Grund ist nicht so schön: Catrins schneeweißes Klapprad hat leider einen Schaden am Tretlager. Das Übliche: Das Gehäuse hat sich vom Hauptrohr gelöst, ein Fall für Dr. klap. Nocke. In der Zwischenzeit muss die Catrin den polarisierenden Alptraum, halb Klapprad, halb Bonanzarad, fahren. Ich bin schon gespannt, wie ihr Feedback morgen nach der Fahrt auf die Arbeit sein wird. Ich selbst bin nach jeder Fahrt mit dem Hybrid hin- und hergerissen: Zum einen fasziniert mich der analoge Tacho, der breite 3"-Reifen, die selbstgebaut Magura-Bremse, etc. Zum anderen gehen mir all diese Sachen auch ein bisschen auf die Nerven: Der Reifen viel zu breit, der Tacho geht vor, die Bremse hat Spiel.

Es wird aber bestimmt ein geiles Bild abgeben, wenn die Catrin mit dem Hybrid den Chariot ankuppelt und dieses Gespann dann die Nele von der Kita abholt.

Catrin besteht auf eine Reparatur ihres Rahmens, während ich auch gut mit einem "sauberen" Neuaufbau ihres Klapprads hätte leben können: Ein schöner EUROPA-Rahmen zum Stecken wäre schnell bei e*** gekauft und fast genauso schnell gepulvert. Zusammen mit den Chromfelgen und den weißen Speichen: Ein Traum...

Keine Kommentare:

Kommentar posten