Sonntag, 14. August 2016

14.8.16:

Heute habe ich mir überlegt, wie viel Leistung man benötigt, um mit dem Wohnwagen auf der Autobahn 100km/h bergauf zu fahren. Dazu habe ich zunächst überlegt, wie viel Leistung man in der Ebene für 100km/h benötigt. Für ein Gespann aus VW-Bus und einem leichten Anhänger habe ich hier einfach mal 38 kW angenommen. Naja, nicht nur angenommen. Ich bin einfach mal von einem Verbrauch von 8 Litern Diesel pro 100km ausgegangen und habe dann nach der Faustformel 0,21 Liter pro kWh den Wert von 38 kW erhalten.

Das sollte schon mal die Reibung und den Luftwiderstand abdecken, sodass ich die Leistung für das Überwinden des Höhenunterschieds getrennt betrachten kann. Das ist einfach: Ich gehe von einer Masse VW-Bus plus Anhänger von 3,3t aus, das entspricht einer Gewichtskraft von 32,73kN.

Jetzt brauchen wir noch eine Steigung, und ich lege diese einfach mal auf 7% fest, was auf einer Autobahn schon ziemlich steil ist. Bei 100km/h und 7% Steigung hat man eine Vertikalgeschwindigkeit von 1,94 m/s. Die Leistung ist das Produkt aus der Vertikalgeschwindigkeit und das Gewichtskraft, also

32,73kN * 1,94 m/s = 63 kJ/s = 63 kW

zuzüglich der 38kW für das Geradeausfahren benötigt man also rund 101 kW

OK, das erklärt, warum unser 20 Jahre alter T4 in den Kasseler Bergen nur auf 60km/h kam...

Keine Kommentare:

Kommentar posten