Dienstag, 22. Mai 2018

AA-Batterien im Kapazitätsvergleich

Heute habe ich bei IKEA an der Kasse ein Päckchen Batterien mitgenommen und diesen Kauf zum Anlass genommen, immer jeweils eine Batterie direkt ins OPUS zu stecken und mit 200 mA zu entladen. Die Ergebnisse will ich in diesem Post sukzessive veröffentlichen.

Nach den Tests mit IKEA, ALDI und REWE liegen die ALDI-Batterie derzeit vorne, sie haben sowohl die höchste Kapazität als auch die höchste Kapazität pro Eurocent. Dass sie auch die meiste Energie gespeichtert haben kann man hier raus nicht schließen. Dafür hätte man den Spannungsverlauf während der Entladung mitschreiben müssen. Aus Spannung und dem konstanten Strom von 200 mA hätte man dann die Leistung über die Zeit ermitteln können. Die Fläche unter einer solchen Kurve entspricht dann der gespeicherten Energie.

Tabelle konstante Entladung mit 200 mA:

Produkt PE Preis / Stck C@200 mA (mAh) mAh/ct
IKEA ALKALISK 10 17,9 2175 122
ALDI ACTIV ENERGY 8 19,88 2507 126
ja! Alkaline Batterien 8 19,88 2395 120
PROTEC.class Alkaline 10 23,08 2356 102

am 15.6.2018 kam die Eigenmarke von Uni Elektro hinzu, die PROTEC Alkaline Batterie. Sie wird im 10er-Karton für 1,99 EUR zzgl. Mehrwertsteuer verkauft und ist damit die teuerste Zelle im bisherigen Vergleich. Die Kapazität liegt auf dem Niveau der ja!-Batterien, und in Kombination mit dem hohen Preis belegt sie jetzt den letzten Platz. Aber eine wirklich teure Batterie war bisher auch noch nicht dabei, und eine solche würde dann mit Sicherheit bei der Kapazität pro Eurocent hinten liegen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten