Samstag, 20. Oktober 2018

Wie viel Watt hat eigentlich der SMSL SA-98E ?

Hab mir heute mal mit dem Fluke 43B den Verstärker von SMSL angeschaut. Angeschlossen habe ich zwei Canton Plus C Subwoofer, an einem der beiden habe ich am Satellitenanschluss zwei JBL Control 1 Pro angeschlossen. Die Impedanz beträgt bei diesem Setup durchschnittlich 5,2 Ohm mit einem Minimum bei 85 Hz (1,6 Ohm!) und einem Maximum bei 3 kHz (~20 Ohm). Wenn man Musik mit dem Gerät hört stellt man fest, dass bei einer bestimmten Lautstärke irgendeine Schutzschaltung anspricht, die die Ausgänge des SMSL abschaltet. Wenn man nun einzelne Sinus-Töne erzeugt, dann stellt man fest, dass dieser Effekt relativ frequenzunabhängig bei ca. 70 Watt RMS auftritt, die Scheinleistung liegt dann so bei rund 100 VA.

Der Verstärker kann also ca. 2x 65 Watt leisten. Ordentlich für eine so kleine Kiste. Der THD blieb - zumindest hat mir das Fluke das so angezeigt - bei diesem Test immer unter 2%. Das verwundert, weil der Hersteller ja Werte bis 10% angibt. Naja, vielleicht ist das Fluke ja nicht unbedingt das bestes Gerät, um Verstärker zu testen. Gemacht ist es ja eher zur Netzanalyse.

Fazit: Nicht die proklamierten 2x 80W, aber trotzdem sehr ordentlich für die kleine Kiste.

Keine Kommentare:

Kommentar posten